Vita

 

Dr. Georg Eggenstein

 

1987 bis 1992

 

Studium der Ur- und Frühgeschichte, Klassischen Archäologie und Mittleren Geschichte an den Universitäten Münster, Bonn und Köln, Magister Artium Universität Münster

1992 bis 1993

 

Wissenschaftlicher Angestellter (Ausgrabungsleiter) bei der LWL-Archäologie für Westfalen, Außenstelle Olpe

1994 bis 1995

 

Wissenschaftlicher Leiter des Freilichtmuseums Sachsenhof in Greven

1995 bis 1997

 

Werk- und Honorarverträge bei diversen Institutionen. z.B. Museum für Kunst und Kulturgeschichte Dortmund, Gustav-Lübcke-Museum Hamm, Hermann-Grochtmann-Museum Datteln, Volkshochschule Balve, Museum der Stadt Kamen, Heimatverein Bad Lippspringe, LWL-Archäologie für Westfalen, Außenstelle Münster, Heimatmuseum Hüllhorst

1998

 

Doktorprüfung zum Doktor der Philosophie, Prädikat magna cum laude, Thema der Dissertation: Das Siedlungswesen der jüngeren Eisenzeit und frühen Römischen Kaiserzeit im Lippebereich

1997 bis 2001

 

Wissenschaftlicher Ausgrabungsleiter bei der Stadt Paderborn

2001

 

Kurator der Ausstellung "Zeitspuren – Die Anfänge der Stadt Hamm" im Gustav-Lübcke-Museum, Hamm

2003

  Kurator der Ausstellung "Germanen! Gräber! und Grafen?" im Gustav-Lübcke-Museum, Hamm

2002 bis 2006

  Leiter des Projekts "Siedlungsforschung im Paderborner Westen", Träger: LWL-Archäologie für Westfalen und Stadt Paderborn

Seit 01.01.2007

 

Selbständiger Ausstellungskurator